Titel Fortbildungen
Rettet das Spiel! | Im Hintergrund

Im Hintergrund ...

steht die Überzeugung, dass alles Lebendige stets in Bewegung ist. So bleibt das Wissen um die anthropologischen Grundkategorien eine gute Orientierung, diese Bewegungen zu begreifen. Spielpädagogische Handlungen leiten sich aus diesen ab, die spielpädagogische Praxis bleibt im Dreiklang von Raum-Material-Begegnung.

Eine hohe Beachtung sollte das Spiel von Verhalten und Verhältnisse erfahren, da hier eine Abhängigkeit von Entwicklungsmöglichkeiten charakterisiert wird.

Die Kunst der Begegnung erhält eine herausragende Bedeutung. Hilfreiches pädagogisches Werkzeug ist hierbei die Fähigkeit der Differenzierung in Person ~ Sache ~ Prozess.
In Anerkennung des Seerosenmodells , als Beschreibung einer Ordnung des Menschen, können konstruktive Gesprächssituationen erblühen.

Der Internationale Spielmobilkongress 2017 berücksichtigt Eckwerte bei Aus- und Weiterbildungen zur Aneignung von Wissen. Die herzliche und offene Einladung zum Erfahren, Entdecken, Erfinden, Erleben und zur Entfaltung individueller Wirkungsfähigkeiten steht im Mittelpunkt. Die Wurzeln und Ziele bleiben gleichberechtigt im Fokus der Aufmerksamkeit. In der Reflexion mit anderen Teilnehmenden kann Erfahrungswissen, Fachlichkeit und Professionalität verknüpft werden und bei allen Interessierten zu neuen Erkenntnissen gelangen.

Bildung ist stets die Fähigkeit, sich selbst zu bilden. Neugierige Lebenskünstler*innen vertrauen dem starken Fluss von spielen ~ leben ~ lernen als Weg zur Entfaltung der eigenen Potentiale!


Im Hintergrund ...

wirken beim Internationalen Spielmobilkongress 2017 spielfreudig und tatkräftig für das Gelingen und das Wohlbefinden:
Tagungsredaktion
Isabel Kasalo, Britta Küchler, Timo Herbst
Was geschieht beim Spielmobilkongress? Welche Eindrücke leuchten auf? Welche Erkenntnisse festigen sich? Kann das Spiel gerettet werden?
Neugierig folgen Berichterstatter*innen der Tagungsredaktion den Bewegungen auf dem Gelände und sammeln eine Fülle von Wahrnehmungen. Diese werden täglich in der Abschlussrunde im Zirkuszelt präsentiert.

Kongress Café
Thomas Froels
Das "Kongress Café - Spiel nicht mit dem Essen!" ist ein ganz besonderer Zwischenraum.
Ein Ort der geselligen Ruhe vor und nach einer intensiven Spielphase. Ein Ort der schön gestalteten Räume und Nischen, die unterschiedlich auf die Seele wirken und dazu einladen sich auszuruhen, auszutauschen und aufzutanken.
Bei der Auswahl der Speisen und Getränke achten wir auf Regionalität, Originalität, Bio Qualität (nach Möglichkeit) und Frische.
Aktiv herbeiführen wollen wir das Erzählen über geliebte, grandiose Projekte und besonders auch über die geliebten und dennoch gescheiterten Projekte.

Bude für Information, Logistik und Unmögliches
 
Referentenbild
"Alle sagten: Das geht nicht! Dann kamen einige, die wussten das nicht und haben es einfach gemacht."

Im fröhlichen Spiel miteinander sind wir beim Kongress für alle Teilnehmenden da! Zumeist im Hintergrund, manchmal unscheinbar, aber immer zu erreichen und ansprechbar. Wir freuen uns auf Dich!

Das MOBI- Team aus Karlsruhe